Aktuelles

Die ersten unserer Plakate hängen!

Insgesamt 100 Plakate in 3 Varianten (siehe unten) finden ab heute ihre Plätze an Laternen, Zäunen und Mauern in und um Poll. Unsere Plakate sind selbstverständlich eigens designed und lokal auf Recyclingpapier gedruckt in Porz-Ensen. Ziel ist es, möglichst viele Passanten über die geplanten Baumaßnahmen zu informieren.

Hast du schon eins unserer Plakate in deiner Umgebung in Poll entdeckt? Teile gerne ein Foto auf Social Media Plattformen deiner Wahl mit dem Hashtag #a4minus!

Du kennst den perfekten viel besuchten Spot für eines unserer Plakate in deinem Geschäft, vor deiner Haustür etc.? Perfekt! Kontaktieren uns gerne per Mail oder Kontaktformular!

Warum es bald noch mehr Autoverkehr in Poll gibt?

Der Abriss und Ausbau der Rodenkirchener Brücke wird sich in den 10 Jahren Bauzeit definitiv negativ auf die Verkehrssituation in Poll auswirken. Zusätzlich ist nach der Fertigstellung mit einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen auf den ohnehin schon überlasteten inerörlichen Verkehrsnetzen zu rechnen. Grund hierfür wird die durch den Ausbau verstärkte allgemeine Nutzung der Autobahn sein.

Warum es bald noch mehr Autoverkehr in Poll gibt?

Der Abriss und Ausbau der Rodenkirchener Brücke wird sich in den 10 Jahren Bauzeit definitiv negativ auf die Verkehrssituation in Poll auswirken. Zusätzlich ist nach der Fertigstellung mit einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen auf den ohnehin schon überlasteten inerörlichen Verkehrsnetzen zu rechnen. Grund hierfür wird die durch den Ausbau verstärkte allgemeine Nutzung der Autobahn sein.

Warum du hier bald 10 Jahre Baulärm ertragen musst?

Baumaschinen sind bekannter Weise alles andere als leise, demensprechend wird vor, während und nach der Bauzeit mit einer hohen Geräuschbelastung zu rechnen sein. Der Baulärm betrifft vor allem alle Wohngebiete in direkter Umgebung, aber auch jene, die als Zufahrtsstrecken für Lastwagen, Bagger und co. genutzt werden würden. Auch die anliegenden Kleingärten verlieren ihre Funktion als Erholungsraum.

Warum hier bald die Bagger rollen?

Die Westhovener Aue, das Poller Rheinufer und das Gemberger Wäldchen werden größtenteils als Bau- und Lagerfläche genutzt und damit zerstört werden. Denn ein Bauvorhaben dieser Größe braucht Platz, und zwar wesentlich mehr als lediglich die durch die reine Erweiterung verloren gegangene Fläche.

Warum hier bald die Bagger rollen?

Die Westhovener Aue, das Poller Rheinufer und das Gemberger Wäldchen werden größtenteils als Bau- und Lagerfläche genutzt und damit zerstört werden. Denn ein Bauvorhaben dieser Größe braucht Platz, und zwar wesentlich mehr als lediglich die durch die reine Erweiterung verloren gegangene Fläche.

Trage Dich für unseren Newsletter ein!

Aktuelle Beiträge

Die Fahrbahn der Deutzer Brücke soll noch diesen Sommer saniert werden.

Freitag, 24. September um 12 Uhr am FFF-Klimacamp auf der Uniwiese mit anschließendem Demo-Umzug bis zur Abschlusskundgebung auf der Deutzer Werft.

Am 07. September lud die Stadt Köln zum Infoabend über die Entwicklung des Deutzer Hafens ein.

© Copyright 2021 Bürgerinitiative A4minus. All rights reserved.